04.03.2016

Landesklinikum Mauer (AT) entscheidet sich für die QM-Software NEXUS / CURATOR

Die Zusammenfassung verschiedenster interner Portale zu einem modernen Intranet ist das Ziel des Landesklinikum Mauer (Österreich). Das Klinikum setzt mit der webbasierten Wissensdatenbank NEXUS / CURATOR, die als Intranet genutzt wird, auf eine einfache und schnelle Dokumentenlenkung.

Das Landesklinikum Mauer ist mit rund 438 Betten ein Haus der NOELK-Holding und ein Zentrum für seelische und körperliche Gesundheit.

Rund 690 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versorgen jährlich rund 7.400 Patientinnen und Patienten stationär im Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universität Wien. Auf 6 Abteilungen, einem Department für Remobilisation / Nachsorge und einem Institut für Psychotherapie werden die Patientinnen und Patienten medizinisch und pflegerisch optimal betreut. Das Landesklinikum Mauer arbeitet bereits seit vielen Jahren mit dem Klinik-Informations-System NEXUS / HIS.

Die bereichsübergreifende Steuerung der zu kommunizierenden Themen und die QM-gerechte Verteilung aller relevanten Dokumente übernimmt NEXUS / CURATOR, die webbasierte Wissensdatenbank, die ebenfalls Basis für das Intranet ist. Besonders überzeugte die strukturierte Dokumentenlenkung mit dem Freigabeprozess für Arbeitsanweisungen und SOP’s.

Verschiedene interne Portale wurden zu einem moderenen Intranet zusammengeschlossen. In der QM- und Wissensmanagementplattform NEXUS / CURATOR sind alle relevanten Regelungen und Informationen veröffentlicht. Dazu gehören Dienstanweisungen, Verfahrens- und Arbeitsanweisungen, Prozessbeschreibungen, Informationen über Leistungen einzelner Organisationseinheiten, zum Beauftragtenwesen und zu aktuellen Projekten, aktive Formulare zur Übermittlung von Informationen sowie weitere allgemeine Informationen. Jeder Mitarbeiter des Landesklinikum Mauer hat Einsicht in alle publizierten Inhalte.

Dokumente aus NEXUS / CURATOR werden direkt in die Pflegedokumentation im NEXUS / HIS verknüpft und das Personal hat die Möglichkeit, unabhänhgig von Ort und Zeit jede relevante Information schnell und einfach zu finden. Die dynamische Dokumentensteuerung löst die starre Serverstruktur mit QM-Dokumenten auf und gibt die Möglichkeit, organisatorische Abläufe und interne Strukturen effizient zu gestalten und die gesamte Qualität des Landesklinikum weiter zu steigern.

Suche:

Informationsmaterial