21.05.2013

Institut für Pathologie der Klinikum Offenbach GmbH setzt auf NEXUS / PATHOLOGIE

Das Institut für Pathologie der Klinikum Offenbach GmbH hat sich zur Ablösung des Alt-Systems für die Pathologie-Lösung aus dem Hause NEXUS entschieden. Ausschlaggebend für NEXUS / PATHOLOGIE waren dabei die Innovationsstärke des Systems sowie künftige Entwicklungsperspektiven einer gemeinsamen Zusammenarbeit.

Die Klinikum Offenbach GmbH ist ein Haus der Maximalversorgung und nimmt weit über die Region Rhein-Main eine zentrale Rolle in der Gesundheitsversorgung von über 450.000 Menschen ein. Jährlich werden mehr als 70.000 Patienten von rund 300 Ärzten und 900 Mitarbeitern in der Pfl ege und anderen Funktionen betreut. Hierfür stehen 926 Betten zur Verfügung.


Die Klinikum Offenbach GmbH arbeitet eng mit niedergelassenen Ärzten der Umgebung zusammen und bietet mit verschiedenen Kooperationen im medizinischen und pfl egerischen Bereich eine umfassende sektorübergreifende Versorgung der Patienten im Rhein-Main-Gebiet an.


Das Institut für Pathologie der Klinikum Offenbach GmbH stellt umfassende Untersuchungsmethoden zur Verfügung, z.B. histologische, zytologische und  molekularpathologische Untersuchungen sowie immunhistochemische Spezialfärbungen und Obduktionen. Eine Besonderheit stellen die Tumorbanken dar, da auch patienteneigene Proben asserviert werden. Brustkrebspatientinnen können ihr Tumorgewebe in der Tumorbank „PATH“ der Stiftung PAtients Tumorbank of Hope lagern. Andere Tumorarten (Niere, Darm usw.) werden in einer großen interdisziplinären Tumorbank aufgehoben. Die Asservation in flüssigem Stickstoff ermöglicht den Patienten, bei zukünftig neu entwickelten diagnostischen Methoden oder Therapien am eigenen Gewebe testen zu können, ob eine bestimmte Behandlungsform erfolgreich sein kann.


Um dieses breite Leistungsspektrum IT-seitig abzubilden, suchten die Leiter des Instituts für Pathologie und der EDV –Abteilung gemeinsam eine moderne technische Plattform mit einem innovativen Unternehmen im Hintergrund, um zukünftig in einer engen Kooperationen einerseits Stabilität zu nutzen - andererseits Funktionalität und Weiterentwicklung gemeinsam vorantreiben zu können.

 

„Die Beobachtung der verschiedenen Anbieter über die letzten Jahre hat uns gezeigt, dass NEXUS / PATHOLOGIE in enger Zusammenarbeit mit Pathologen nicht nur Trends  aufgenommen und innovative Konzepte entwickelt, sondern vieles bereits in der Software umgesetzt hat.“

Dr. Susanne Braun, Chefärztin der Pathologie Offenbach

 

NEXUS / PATHOLOGIE steuert die Prozesse in der Pathologie von der Materialerfassung bis zur Abrechnung. Die Anbindung von Kapsel- und Objektträgerdruckern zur automatischen Fallnummernzuordnung oder die Zeichenerkennung beim Einlesen von Überweisungsscheinen sind nur zwei der innovativen Funktionen, die die Pathologie - Lösung aus dem Hause NEXUS zu bieten hat.

Kontakt

Kontakt
NEXUS Digitale Dokumentationssysteme
Projektentwicklungsges. mbH
Güpferlingstr. 29
1170 Wien

Tel: +43 (0)1 3200567
info@nexus-oesterreich.at
Suche: