06.06.2012

Allgemeines Krankenhaus Viersen setzt das Klinische Informationssystem von NEXUS ein

Die Allgemeine Krankenhaus Viersen GmbH hat sich im Rahmen einer Ausschreibung für das Klinik-Informations-System (KIS) von NEXUS entschieden. Die 340 Betten verteilen sich auf zwei Standorte dabei legt das Haus viel Wert auf integrierte Software-Prozesse und eine einheitliche Bedienoberfläche.

Das Allgemeine Krankenhaus Viersen ist ein Akut-Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung mit 340 Planbetten an zwei Standorten, Dülken und Viersen. Jährlich werden rund 15.000 Patienten stationär sowie nahezu 30.000 Patienten ambulant behandelt. Mit etwa 850 Mitarbeitern zählt das AKH zu den größten Arbeitgebern in Viersen. Im Stammhaus sind die Abteilung der Inneren Medizin mit Rheumatologie, Intensivstation, internistische Endoskopie und Linksherzkathetermessplatz sowie die Frauenklinik und das Institut für diagnostische Radiologie und Neuroradiologie untergebracht. Daneben haben HNO-Belegärzte ihre Operationssäle. Im Rahmen einer KIS-Ausschreibung hat das Allgemeine Krankenhaus Viersen ein Klinik-Informations-System gesucht und sich für das NEXUS / KIS entschieden. Ziel der Einführung ist die Installation eines zukunftsfähigen Systems, das die medizinischen Prozesse optimiert, die Klinikabläufe effektiver gestaltet und sich gegebenenfalls einfach erweitern lässt. Das bestehende SAP-System verlangte eine Schnittstelle in das KIS, um durchgängige Softwareabläufe zu bekommen. NEXUS als SAP-Channel-Partner hat solche Schnittstellen bereits vielfach im praktischen Einsatz und kann die Applikationen somit sinnvoll verbinden. Ausschlaggebend für die Entscheidung war, dass NEXUS / KIS ein integriertes System mit einer einheitlichen Bedienoberfläche für Pflege, Administration und Medizin ist. Durch die einfache Bedienung und die konsequente Umsetzung der One-Click to Information Philosophie findet das Klinik-Informations-System bei den Anwendern breite Zustimmung und eine hohe Akzeptanz. Das Allgemeine Krankenhaus Viersen wird durch die interdisziplinären Funktionalitäten des NEXUS / KIS unterstützt. So stimmen die integrierten Module Patienten- und Behandlungsmanagement die Ressourcenplanung Termine, Personal, Geräte und Prozesse optimal aufeinander ab. Die Statistiken und Auswertungsmöglichkeiten im Management-Informations-System des NEXUS / KIS unterstützt auf Basis interner Kosten- und Leistungsdaten sämtliche Ebenen des Krankenhausmanagements in seiner planenden, steuernden und koordinierenden Tätigkeit.

Kontakt

Kontakt
NEXUS Digitale Dokumentationssysteme
Projektentwicklungsges. mbH
Güpferlingstr. 29
1170 Wien

Tel: +43 (0)1 3200567
info@nexus-oesterreich.at
Suche:

Informationsmaterial